Logo

"Alles im Universum ist Energie und Schwingung"

Jeder Gedanke, jede Emotion, Nahrung, Schwingungen in unserem Umfeld - all das wirkt sich auf unsere Gesundheit aus. Sind die Schwingungen nicht im Einklang, entstehen Blockaden in unserem Energiesystem, der Energiefluss wird gestört. Wird unser Energiekörper nicht harmonisiert entstehen Krankheiten.
  • Ermöglicht das Aufspüren und Lösen von Blockaden
  • Harmonisierung des Energieflusses
  • Körpereigener Selbstheilungsprozess wird in Gang gesetzt
  • Körper, Geist und Seele kommen wieder in Einklang
  • Vorbeugende Maßnahme, um den Gesundheitszustand zu fördern oder zu erhalten

SPIRITUELLES HEILEN

Beim spirituellen Heilen werden feinstoffliche und grobstoffliche Störfaktoren intuitiv und logisch nachvollziehbar aufgespürt.

Sämtliche Ereignisse, Situationen, Handlungen und Konfrontationen mit Menschen enthalten wichtige Botschaften. Über das Gesetz der Resonanz spiegeln sie als Wirkung nur Gedanken und Gefühlsmuster des Menschen wieder. Nicht die Ereignisse, sondern die subjektive Beurteilung dieser Ereignisse stören den Geist des Menschen.

Vorliegende Störungen, Ungleichgewichte und Krankheiten haben ihre Ursachen in einem alten negativ polarisierten Programm. Durch die Umwandlung negativer Gedankenprogramme, Gefühlsmuster und Glaubenssätze aus der Vergangenheit in positive kann jeder Mensch sein eigenes Leben und somit sein eigenes Schicksal verändern.

  • Gedanken, durch sie erschaffen wir unsere Realität selbst
  • Gefühle wahrnehmen, erkennen, zulassen und annehmen
  • Glaubenssätze und festgefahrene Meinungen bestimmen unsere Aktionen und Reaktionen. Sie sind umprogrammierbar, wenn man Zugang zu den verborgenen Aspekten seiner Persönlichkeit bekommt und bewusst macht

Durch positive Impulse entstehen positive Wirkungen
--> ENERGIE folgt der AUFMERKSAMKEIT

Endgültig heilen kann sich jeder Mensch nur selbst, indem er lernt, Botschaften seiner Seele und seines Körpers zu verstehen und den Einklang mit der universalen Ordnung wieder herzustellen.

Mensch sein heißt eben jeweils - entscheiden, was aus mir werden soll,
und das heißt wieder - die Verantwortung übernehmen dafür,
was ich aus mir gemacht habe.

(Prof. Dr. Viktor E. Frankl)